Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   TheAsmoHorrorPictureShow
   asmo @ myspace
   Aestetic Idiosyncrasy
   Aestetic @ myspace
   Schwarzes-Neumünster

http://myblog.de/asmo

Gratis bloggen bei
myblog.de





Festival 21.07.2007-First Dungeon Open Air

Ein Festival, gute Musik, komische Musiker, viele Verrueckte und der wahre Dr.Evil (ohne Minime)

Ersteinmal ein großes Danke an die Automarke Ford^^ haettet ihr nicht so robuste Autos gebaut, waeren wir wohl nie in Dellbrueck angekommen.
DANKE!
Nachdem wir das urgemuetliche Gelaende in der nord-deutschen Walla-Pampa gefunden haben,
begann der alltaegliche Wahnsinn.
Bewaffnet mit einem Roten Armband machten Asmo, Michelle und Patrick sich auf dem Weg uebern Acker,
um den GangBang um A.I und Alamobia zu begutachten.
Rein in eine Holzhuette, mit groszen Hallo und Gedruecke.
Wir erlebten eine super gut gelaunte A.I - und Alamobisten-Family.
Wein, Weib und Gesang....Ach ne, Bier, Weib und Gesang...oder ?
...ach egal, Bier, Bier und noch mehr Bier.
Kurz darauf fand ein super lustiges und sehr spasziges Spontan-Foto-Shooting am Misthaufen des ansaessigen Bauernhofes statt.
Wer asmos Bilder bei Myspace gesehen hat,
wird erstaunt sein, das Paddel und Chrille ein super Remake des Klassiker "Vom Winde verweht" abgegeben haben ( And the Oscar goes to....).
Auch konnte asmo so einige Male ein gelungenes Foto von Dr. Evil erhaschen,
der auch staendig auf der Suche nach seinem Laser war.
10 Minuten vorm Soundcheck musste er dann allerdings geweckt werden.
Jaja, Suchen macht muede.
Nun gings auf die Buehne, Keyboards stapeln, Laeppi aufbauen , Mikros stellen und ein kleiner Soundcheck.......und dann..........war es soweit.
Unter Jubel betreten Chrille und Torben nacheinander die Buehne.
Leider war es nicht wirklich voll auf dem Open Air, aber der Jubel war trotzdem nicht zu ueberhoeren.
Gleich mit dem ersten Lied lieszen sie die Buehne beben, was aber leider nicht anhielt....*puff*........Saft weg.
Torben und Chrille haben es geschafft, als dritte Band, dem Laden den Saft zu rauben.
Irgendwann im Trubel, sagte jemand auf die Frage, wo Torben denn sei, dieser wuerde sie gerade die Schuhe anziehen.
Ob der schuhlose Dr.Evil nun der Verursacher des Desasters war , und das sein Plan fuer die Weltherrschaft war, lassen wir mal lieber offen.
Nachdem der Spuk vorbei war, gings auch direkt knallig weiter.
Chrille tobte die Buehne, quaelte das Mikro und Torben rockte die Tasten.
Sehr amuesant waren auch diverse nicht namentliche genannte Groupies vor der Buehne mit der Bitte nach (k)einem Kind von Torben und Chrille,
da waren sie sehr variabel.
Ob es nun wirklich besagten gewuenschten Nachwuchs gab bezweifle ich.
Torben war sich mit Frau Kitten einig, es gebe keine und Chrille hat zwar verhemmt seine Affaire mit Paddel geleugnet,
aber wer zwei gesunde Augen im Kopp hatte, konnte die knisternde Eroeoeoetik spueren *Miiiau*.
Man beachte an diesem Auftritt die absolut geil hingelegte kuenstlerische Verausgabung von Chrille bei "Dying Grace".
Adern so dick wie Buntstifte auf den Schlaefen, und man hatte das Gefuehl , es macht gleich "Plopp" und zwei Augen liegen auf m Acker.
Geilomat kann man da nur sagen.
Und zum guten Ende, Torben live am Mikro und Chrille an den Keyboards.
Ein geniales "Es gibt keinen Gott" droehnte ueber den Acker.
Dazu ein paddel, grosz wie King Kong, an einem Keyboard , klein wie ein...aehm ja,... wie ein...aehm ,
ach Mensch wie so nem Mini-Keyboard.
Und als der letzte Ton verklungen war, bruehlte, jubelte, Pfiff und applaudierte das kleine Publikum nach Zugabe und noch Mehr.
Und auch an diesem Abend konnte sich kaum einer dem A.I -und Alamobisten-Fieber entziehen.......
Es ist ein Virus, absolut ansteckend, absolut......nicht toedlich!

(c) 2007 Asmo
Wir tanzen alle den Paddel!
15.4.08 20:44
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung